www.parkinson-gesellschaft.de.de www.parkinson-gesellschaft.de.de Logo Deutsche Parkinson Gesellschaft

Ihre Spende hilft!

Ihre Spende an die DPG hilft! iStock 000016498562
In Deutschland sind viele Millionen Menschen von chronischen neurologischen Erkrankungen betroffen. Die Anzahl der Patienten mit Parkinson, Demenz, Alzheimer oder Depression wird sich in den nächsten Jahrzehnten vervielfachen. Erkrankungen wie Parkinson werden zu einer der größten gesundheitspolitischen Herausforderungen der Zukunft. Wichtige Forschungsprojekte können jedoch nur noch mit Hilfe privater Mittel realisiert werden, weil die öffentliche finanzielle Unterstützung immer weiter abnimmt.

Forschungsförderung

Um eines Tages die Parkinson-Krankheit möglicherweise heilen zu können, fördert die Deutsche Parkinson Gesellschaft Forschungsprojekte, die der Ursachenklärung, der Verbesserung der diagnostischen Methoden und der Entwicklung neuer und verbesserter Therapien dienen. Die DPG unterstützt Fördermaßnahmen für junge herausragende Wissenschaftler und Ärzte auf dem Gebiet der Parkinson-Krankheit und ähnlicher Bewegungsstörungen, damit die Forschungs- und Versorgungsqualität in Deutschland auf hohem Niveau erhalten bleibt.

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit der Deutschen Parkinson Gesellschaft stärken. Nur mit Ihrer Hilfe können wir die Forschung vorantreiben, Ergebnisse umsetzen und Betroffenen schneller helfen. Über die Fördermaßnahmen im Einzelnen erfahren Sie hier mehr:

Zu den Fördermaßnahmen der DPG

So können Sie spenden

Es gibt viele Möglichkeiten, die Deutsche Parkinson Gesellschaft mit einer Spende zu unterstützen: Planen Sie ein Jubiläum, einen Geburtstag, ein Treffen mit der Familie oder mit Freunden? – Spenden an die DPG können ein beliebtes Geschenk sein. Es kann ein Trost sein, nach dem Verlust eines geliebten Menschen etwas Gutes zu tun; manche Menschen legen bereits zu Lebzeiten fest, dass sie nach ihrem Tod den Einsatz gegen die Parkinson-Krankheit mit einer Spende stärken möchten.

Jede Spende, ob einmalig oder regelmäßig, trägt dazu bei, die Forschung auf dem Gebiet der Parkinson-Krankheit und die Versorgung der Betroffenen zu verbessern.

Falls Sie es wünschen, schicken wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu. Bei Spenden bis 200 € genügt der Kontoauszug oder der PC-Ausdruck beim Online-Banking bei der Einreichung Ihrer Steuererklärung. Zusätzlich müssen Sie den folgenden Beleg vorlegen.

Download Bestätigung über Zuwendung einer Spende (PDF)

Ihre Spende erreicht uns auf folgendem Weg

• als Zahlung per Banküberweisung
• als regelmäßige Unterstützung per Dauerauftrag

Bitte geben Sie im Feld Verwendungszweck "Spende", Ihren Namen und Ihre vollständige Adresse an.

Unsere Bankverbindung lautet:
Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V.
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
IBAN: DE87300606010004114593
BIC: DAAEDEDDXXX
Konto: 0004114593
BLZ: 30060601

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Anfragen richten Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, an Christian von Grafenstein:
 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

August-Sperl-Str.1
97074 Würzburg
Tel.: 0157 83873500
Fax: 0931 20790246
(vom 11.12.2018 bis 10.01.2019 nicht erreichbar)

Vielen Dank.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen ist vom Finanzamt aufgrund ihrer Förderung wissenschaftlicher Zwecke und den allgemein als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Diensten (Förderung von Wissenschaft und Forschung, der Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe) anerkannt als Institution, die steuerbegünstigten Zwecken dient. Daher sind wir berechtigt, von Ihnen Spenden entgegenzunehmen und Zuwendungsbestätigungen auszustellen.

 

Häufig gestellte Fragen zum Thema Spenden

Hier wollen wir Spender, aber auch mittelbar Betroffene, über wichtige Fragen zum Thema Spenden informieren.

1. Wie erhalte ich eine Spendenbescheinigung?

  • Als gemeinnützige Organisation haben wir das Recht, Spendenbescheinigungen auszustellen. Bei der Ausstellung von Spendenbescheinigungen sind wir den strengen Vorgaben des Gemeinnützigkeitsrechtes unterworfen. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus, wenn dafür folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
  • Wir stellen Spendenquittungen erst ab einem Betrag von über 200 Euro aus, denn aufgrund des Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerlichen Engagements vom 10. Oktober 2007, wird eine Spende bis 200 Euro durch Vorlage des Einzahlungs- oder Überweisungsbelegs durch das Finanzamt anerkannt.
  • Wenn Ihre Spende über einem Betrag von 200 Euro liegt und Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, geben Sie bitte Ihre Adresse im Verwendungszweck der Überweisung an.
  • Ihre Spende sollte sich anhand der Kontoauszüge eindeutig identifizieren lassen. Für eine Spendenbescheinigung sollten daher Auftraggeber der Überweisung und Spender identisch sein.
  • Weiterhin ist es gemäß der Rechtsprechung der Finanzgerichte leider nicht möglich, dass wir auf den Namen des Einzahlers/der Einzahlerin einer Sammelspende eine Spendenbescheinigung ausstellen.

2. Kann ich eine Spenderliste erhalten?

Bei Beerdigungen oder anderen Anlässen wie Geburtstagen wird gelegentlich anstelle einer Blumenspende um die Überweisung für die gemeinnützigen Zwecke unserer Gesellschaft gebeten.

  • Wenn Sie eine Spenderliste wünschen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an den wissenschaftlichen Referenten und teilen ihm ein Kennwort mit, zum Beispiel den Namen des Jubilars/des Verstorbenen, Kontaktinformationen siehe unten.
  • Bitten Sie die Spender auch, das Kennwort bei der Überweisung im Verwendungszweck anzugeben, ansonsten ist die Einrichtung eines Spendenkontos leider nicht möglich.
  • Aufgrund neuer datenschutzrechtlicher Bestimmungen können wir Spenderlisten nur mit den Namen und dem Gesamtbetrag der eingegangenen Spenden ausstellen. Bei Spenden, die im Trauerfall oder wegen anderer Anlässe zugunsten unserer Gesellschaft eingehen, gehen wir grundsätzlich davon aus, dass die Spender mit einer Mitteilung über den Namen des Spenders einverstanden sind. Den Betrag dürfen wir aus Datenschutzgründen jedoch nicht mitteilen. Sollte eine anonyme Spende gewünscht sein, so bitten wir die Spender um einen Vermerk auf der Überweisung.
  • Selbstverständlich können Sie das Geld auch in bar einsammeln und dann als Sammelspende an uns Organisation überweisen. Für Sammelspenden dürfen wir jedoch keine Spendenbescheinigung ausstellen, siehe 1.

3. Kann ich zweckgebunden spenden?

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist es leider nicht möglich, zweckgebunden an unsere Organisation zu spenden, beispielsweise für regional gebundene Parkinson-Projekte oder Einrichtungen.

Wir verwenden Spendengelder ausschließlich für satzungsgemäße Zwecke unserer Körperschaft, daher zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, die letztendlich den Patienten zugutekommen. Unter der Rubrik „Fördermaßnahmen“ können Sie einsehen, wofür wir Spendengelder im Einzelnen verwenden.

4. Kann ich die Gesellschaft mit einer Erbschaft begünstigen?

Wenn Sie die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. in Form einer Erbschaft begünstigen wollen, wenden Sie sich bitte an unseren Schatzmeister:

Prof. Dr. Dirk Woitalla
Chefarzt Klinik für Neurologie
St. Josef-Krankenhaus
Etage 6, Raum 6.655
Heidbergweg 22-24
45257 Essen
E-Mail: D.Woitalla@contilia.de

5. Sind Daueraufträge an die Gesellschaft möglich?

Statt eine einzelne Spende an unsere gemeinnützige Organisation zu überweisen, können Sie ebenso einen Dauerauftrag einrichten. Wenn Sie dazu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Schatzmeister, Kontaktinformationen siehe 4.

6. Kann ich eine Sachspende leisten?

Leider können wir keine Sachspenden, wie beispielsweise medizinische Geräte, als Spende entgegennehmen.
Bei allen weiteren Fragen in Bezug auf Spenden, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Anfragen richten Sie bitte, bevorzugt per E-Mail, an den wissenschaftlichen Referenten, Christian von Grafenstein:

E-Mail: cvgrafenstein@parkinson-gesellschaft.de
August-Sperl-Str.1
97074 Würzburg
Tel.: 0157 83873500

Volltextsuche

lupe






Stellenangebote Parkinson

arrow rightalle Stellenangebote

Vorschau


7.11.2018
Marienkrankenhaus Hamburg
Oberarzt (m/w)


19.10.2018
Knappschaftskrankenhaus Dortmund
Assistenzarzt (m/w)


10.10.2018
Universitätsmedizin Göttingen
Assistenz- oder Facharzt (m/w)


02.10.2018
Neurozentrum Bern (CH)
Facharzt (m/w) 


28.09.2018
Theodor-Wenzel-Werk Berlin
Facharzt (m/w)


23.08.2018
Fachkrankenhaus Jerichow
Leitender Oberarzt (m/w)

 

In Kooperation mit dem "Stellenmarkt Neurologie"

Parkinson-Wegweiser

Ausführliche Linkliste zu Forschung, Patientenorganisationen und Kliniken

wegweiser

arrow rightzum Parkinson-Wegweiser






Kongresskalender

17. bis 19. Januar 2019, Berlin
ANIM 2019 (Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin)

7. bis 9. März 2019, Düsseldorf
Deutscher Kongress für Parkinson und Bewegungsstörungen

arrow rightalle Termine



Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklärung.

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität zu bieten. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden. Für weitere Informationen schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklärung.